Unglaublich, Kind schläft lieber beim Vater ihrer Geschwister als beim eigenen Vater!

Im Job kommt es vor, dass man mal ein – zwei Tage weg muss. Wer wie ich keine Eltern mehr hat, ist auf den Vater angewiesen, dass dieser in der Zeit auf das Kind aufpasst. So war der Plan. Die beiden Großen zu ihrem Vater und meine Kleine zu ihrem Vater.  Ich bin bereits um fünf in der Früh gestartet und die Väter haben ihre Kinder später abgeholt. Soweit so gut. Da meine Kleine nur mit großer Überredungskunst am WE zu ihrem Papa geht, haben wir alle zwei Wochen seit Jahren eine Diskussion. Sie will nicht zum Papa.  Dass sie ohne großes Wenn und Aber sich darauf eingelassen hatte, buchte ich als Erfolg ab. Zumindest bis ich am Abend von meinem Kind einen völlig verzweifelten Anruf bekam. Meine Kleine heulte so sehr ins Telefon, dass ich Schwierigkeiten hatte sie überhaupt zu verstehen. Nun hatte ich ein Problem, mein Kind wollte auf keinen Fall bei ihrem Vater bleiben. Als ich ihr sagte, es gäbe keine andere Möglichkeit weil ich nicht weg könne, sagte sie mir, sie möchte zum Vater von ihren Geschwistern. Dieser holte sie dann tatsächlich von ihrem eigenen Vater ab und meine Tochter war selig, bei ihm und ihren Geschwistern zu sein. Großes Danke und große Dankbarkeit an den Vater meiner beiden Großen!

Klar kann ich verstehen, wenn der Vater meiner Kleinen eine unglaubliche Wut hat und enttäuscht ist, aber spätestens jetzt sollte er sich wohl mal Gedanken machen, warum sein eigenes Kind lieber bei dem Vater ihrer Geschwister schläft als bei ihm! UND seit Jahren ich höre: „Ich will das WE nicht zum Papa, bitte kann ich hier bleiben!!!“